Skip to main content

Die besten Laufcomputer & Fitness Tracker im Test

Polar Laufcomputer M400

199,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 26. November 2020 9:35
HerstellerPolar
Herzfrequenzja
GPS Trackingja
Trainingsfunktionja
DatenübertragungBluetooth

Polar Laufcomputer M400 im Test

Der Polar M400 ist ein Trainingscomputer für Sportler, inklusive Aktivitätstracker und bietet neben der GPS Aufzeichnung der sportlichen Aktivitäten auch die Überwachung der täglichen Bewegung und eine Schlafüberwachung.

Zu diesem Laufcomputer jetzt bei Amazon

Polar M400 Laufcomputer – Test & Erfahrungen

Der Polar M400 zeichnet die sportlichen Aktivitäten per GPS auf und kommt auf eine Abweichung von ca. +- 1%. Die Aufzeichnung kann für alle Outdooraktivitäten genutzt werden. Hierfür können verschiedene Sportprofile hinterlegt werden. Diese reichen vom Laufen über das Radfahren bis hin zum Wandern. Für In- und Outdooraktivitäten kann zusätzlich ein Brustgurt zur Herzfrequenzmessung angeschlossen werden, wodurch die Belastungen und der Kalorienverbrauch besser ausgewertet werden können.

Bei aktiviertem GPS hält der Akku bis zu 6 Stunden, was auch für längere Läufe ausreichend ist. Ohne GPS kann die Uhr bis zu 24 Tage aufzeichnen. Die Datenübertragung erfolgt mittels USB Kabel auf die Polar Seite oder mit Bluetooth auf das Smartphone.

Aktuelle Daten direkt am Display

Ist der M400 mit dem Smartphone gekoppelt, können auch Nachrichten oder Anrufe auf dem M400 angezeigt werden. Polar versorgt seine Nutzer mit regelmäßigen Updates, die immer neue Features bringen. Die meisten Trainingsdaten können direkt am Display abgelesen werden und erinnert den Benutzer daran, wann es Zeit wird sich wieder zu bewegen. Der Schlafzyklus-Messer zeichnet die Dauer und die Intensität des Schlafes auf, die dann später über die App oder die Polarseite ausgewertet werden kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nachteile: Der M400 ist zwar wasserdicht, kann aber keine Bahnen im Schwimmbad aufzeichnen. Auch ein Radsensor kann nicht angeschlossen werden. Zudem besteht nicht die Möglichkeit des kabellosen Aufladens. In der Praxis lassen sich die Vorteile und Nachteile, bzw. die Stärken und Schwächen dieses Modells insbesondere auf die folgenden Daten und Fakten reduzieren:

Vorteile

  • Lange Aufzeichnungsdauer
  • Viele Sportprofile
  • Schrittzähler
  • Smartphone App
  • Wasserdicht
  • Benachrichtigungsfunktionen

Nachteile

  • Kann keine Schwimmbahnen aufzeichnen
  • Kein kabelloses aufladen möglich
  • NFC-Standard fehlt

Testergebnis und Fazit zu dieser Sportuhr

Fazit: Für den Preis gibt es wohl keinen Trainingscomputer mit mehr Ausstattung und sinnvollen Features. Wer sich für den M400 entscheidet erhält einen Trainingscomputer. inklusive Aktivitätstracker. Durch die geringen Maße kann er auch als normale Uhr 24 Stunden getragen werden ohne dabei zu stören.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


199,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 26. November 2020 9:35